cat-right

Das beliebte Reiseziel Spanien

Das sonnenverwöhnte Spanien ist ein wahrer Schmelztiegel aus Kunst und Kultur, die in Flamenco-Musik, Geschichte, Malerei, Architektur, Literatur, Kino, Sport und Stierkampf ihren vollen Ausdruck finden. Seit Jahrzehnten zieht die Ausgelassenheit der Spanier und die Stabilität des Sommerwetters all diejenigen an, die den feuchten Regionen Nordeuropas entfliehen wollen. Doch Spanien hat als Reiseziel viel mehr zu bieten, als seine berühmten Küstenstreifen und Inseln. Auch heute noch steht Spanien ganz im Zeichen des Prunks des vergangenen Imperiums und seiner Eroberer. Kunstliebhaber dürfen sich auf das künstlerische Vermächtnis von Goya, Velázquez, Picasso und Dalí freuen und die Naturfreunde werden von dem Charme der abwechslungsreichen Landschaft mehr als begeistert sein. Während die Balearen und die Kanaren in der kälteren Jahreszeit das Reiseziel Nummer eins sind, zieht es im Frühjahr und im Sommer viele in die faszinierenden Städte, die dieses einzigartige Land zu bieten hat. Unter die am meist gewähltesten Reiseziele gliedern sich in diesem Zusammenhang Barcelona, Madrid, die Hauptstadt von Spanien, Granada, Sevilla, San Sebastian, Toledo, Salamanca, Santiago de Compostela und Valencia.

Die Top-Reiseziele in Spanien: Madrid und Barcelona

Kirche Sagrada Familia in Barcelona - Spanien

Die Kirche Sagrada Familia in Barcelona

Wer Barcelona als ein Reiseziel wählt, der wird von dem Anmut der Stadt und dem großartigen Kultur-und Unterhaltungsangebot mehr als begeistert sein. Das gotische  Viertel, ein Spaziergang  entlang Las Ramblas, der Tempel de la Sagrada Familia, der Guell Park, La Boqueria, dem bekanntesten, schönsten und größten Markt in Barcelona, sowie  ein Snack in einer „Tapas-Bar“ dürfen bei einem Besuch in Barcelona auf gar keinem Fall fehlen.

In Madrid bestechen der aufwendige Königspalast, die Puerta del Sol, die das Zentrum von Spanien darstellt, und das antike arabische Moreria-Viertel. Die Kunstliebhaber werden bei den Besuchen der Museen Prado, Thyssen-Bornemisza und Reina Sofia mehr als begeistert sein. Auch für Familien mit Kindern ist Madrid als Reiseziel mehr als interessant. Kanufahrten im Retiro Park, ein Besuch im Zoo und ein Nachmittag im Vergnügungspark Casa de Campo versprechen jede Menge an Spaß und Unterhaltung.

Das Reiseziel Granada ist eine Rückkehr in die maurische Vergangenheit von Spanien. Die berühmte Festung Alhambra ist zweifellos eine der Hauptattraktionen des Landes. Weitere großartige Monumente sind der Palast von Karl V. und die Kathedrale von Granada.

Das schöne Sevilla liegt am Fluss Guadalquivir und ist die  größte Stadt im Süden Spaniens. Die immense gotische Kathedrale, ist eine der weltweit größten Kirchen und wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Sie beherbergt einen großen Teil der Geschichte der Stadt, darunter auch die sterblichen Überreste von Christoph Kolumbus. Unbedingt besteigen sollte man den Glockenturm der Kathedrale, der früher das Minarett der alten maurischen Moschee war. Ebenso erlebenswert ist ein Spaziergang durch die Altstadt von Sevilla.

San Sebastian, Toledo, Salamanca und Santiago de Compostela in Spanien

Der Königspalast in Madrid - Spanien

Der Königspalast in Madrid

San Sebastian ist mit seiner malerischen Strandpromenade und seinen schönen Stränden das Reizeziel der Strandurlauber. Im Sommer 1845 verbrachte Königin Isabella II. ihren Urlaub in dem schönen San Sebastian. Später eröffnete Königin Christina das Grand Hotel, das ihren Namen trägt. Eines der beliebtesten Vergnügungen von San Sebastian ist das ‚“Ir de Pintxos“, ein Pendeln von Bar zu Bar, wo man die so genannten Pintxos, ähnlich wie spanische Tapas, genießt.

Synagogen, Kirchen und Moscheen, das sind die Zeugnisse  der wechselvollen Geschichte der mittelalterlichen spanischen Stadt Toledo. Die vier Türme der Alcazar, einer Festung  aus dem Jahre 1085, dominieren die Skyline. Toledo und die umliegende Landschaft inspirierten den griechischen Maler, Bildhauer und Architekten El Greco zu der Schaffung vieler seiner Meisterwerke, die heute in dem gleichnamigen Museum ausgestellt sind.

Salamanca ist für seine Universität und als eines der wichtigsten kulturellen Zentren Europas bekannt. Die Stadt ist voll von historischen und künstlerischen Denkmälern und somit das Reiseziel Nummer eins aller Kulturhungrigen, die Spanien besuchen. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Palza Mayor, ein traumhaft schöner Platz mit prächtigen, barocken Palästen und lauschigen Bogengängen, La Casa de las Conchas, ein aufwendiges Bauwerk, das an den Mauern Verzierungen im Form von Muscheln aufweist, sowie die prunkvolle Kathedrale.

Das UNESCO-Weltkulturerbe Santiago de Compostela ist das Reiseziel der Wallfahrer aus aller Welt. Im Jahr 1987 wurden die religiösen Pilgerrouten, die nach Santiago de Compostela führen,vom Europarat zum europäischen Kulturweg ernannt.  Des Weiteren ist Santiago de Compostela für seine exzellenten Fischgerichte und Weine bekannt. Die vielen Studenten der Stadt sorgen zudem für ein sehr lebendiges Nachtleben.

Valencia, die Balearen und Kanaren sind weitere beliebte Reiseziele in Spanien

Valencia liegt an der Mittelmeerküste und ist etwa 350 km von Barcelona entfernt. Valencia ist mit etwa 740.000 Einwohnern die  drittgrößte Stadt Spaniens und wurde von den Römern gegründet und später von den Westgoten und Mauren beherrscht. Dank dieser langen und bewegten Geschichte ist Valencia das ideale Reiseziel für alle, die sich während ihres Urlaubs an Kultur bereichern wollen. Die verschiedenen kulturellen Einflüsse haben Valencia in ein wahres Freilichtmuseum verwandelt, in dem alte Monumentalbauten und moderne Bauwerke in voller Harmonie koexistieren. Ein beeindruckender ultra-moderner Bau beherbergt den größten meereskundlichen Park Europas. In Valencia wurde auch das bekannteste Nationalgericht von Spanien, die Paella, geboren.

Unsere Liste der beliebtesten Reiseziele von Spanien ist ohne den Balearen und Kanaren natürlich nicht komplett. Die Balearen sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer, die zu Spanien gehört. Trotz ihrer Nähe sind die Inseln sehr unterschiedlich voneinander und jede von ihnen blickt auf ihr ganz eigenes historisches Erbe zurück. Die vier Hauptinseln der Balearen sind Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Ein besonders beliebter Freizeitspaß ist das Inselhüpfen mit der Fähre. Zwischen der Balearen Insel Mallorca, sowie Ibiza und Formentera pendeln regelmäßig Fähren. Die Anbieter dieser Fähren sind die Reedereien Balearia, Acciona und Iscomar.

Ein Urlaub auf den Kanaren, dass ist für jedermann eine große Menge an Spaß und Abenteuer. Die Kanaren sind geographisch weit entfernt von Spanien. In der Tat liegen sie im Atlantischen Ozean und wurden im fünfzehnten Jahrhundert in das spanische Königreich Kastilien eingegliedert. Der kanarische Archipel ist vulkanischen Ursprungs. Aufgrund der erstarrten Magma gibt es auf den Kanaren viele interessante, geologische Konformationen zu bewundern. Auf den Kanaren gibt es bis zu 2000 Meter hohe Gipfel und Unterwassergräben, die in einigen Fällen bis zu 3000 Meter tief sind. Die Autonome Region der Kanaren umfasst die folgenden sieben Inseln: Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Dank der konstanten Temperaturen, die das ganze Jahr so um die 25 Grad liegen, sind die Kanaren vor allem in den Wintermonaten eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen